Service-Hotline: 040 355 282 70 WhatsApp: 0152 557 908 77

Modellvergleich mit Rechner

Überblick der Modelle zur Immobilienverrentung:

Interessenten der Immobilienverrentung werden von vielfältigen Faktoren in der Entscheidung beeinflusst:

Leibrente Umkehrhypothek Vollverkauf Teilverkauf wertfaktor
Auszahlung heute in Relation zum Marktwert 15% – 20% 30% – 40% 100% 50%
Partizipation an weiterer Wertentwicklung Nein Ja Nein Ja
Wertverzicht über gesamten Zeitraum Bis zu 70% 50% – 70% Bis zu 20% 5% – 10%
Monatliche Zahlung 10% des Marktwertes über 10 Jahre Miete in neuem Objekt Nutzungsentgelt
(deutlich geringer als Miete)
Verantwortung für Immobilie Beim Anbieter, inklusive Instandhaltung Beim Besitzer Beim neuen Vermieter Beim Besitzer, inklusive Instandhaltung

Welche Kosten sind bei der Immobilienverrentung zu erwarten? Welche Rechten und Pflichten sind mit der Immobilienverrentung verbunden? Im Vorfeld der Entscheidung für ein Immobilienrenten-Modell sind viele Fragen zu klären.

Leibrente Umkehrhypothek Verkauf mit Nießbrauch Verkauf mit Wohnrecht
Hausverkauf mit lebenslangem Wohnrecht und monatlichen Rentenzahlungen Kreditvertrag mit Immobilie als Sicherheit In fremder Immobilie wohnen + nutzen, vermieten In fremder Immobilie wohnen.
Vertrag Notariell. Entspricht Kaufvertrag. Notariell. Notariell.
Kosten Notar, Gericht, Grunderwerbssteuer Darlehenszinsen, Bankengebühren, Provisionen, Instandhaltung, Sanierungen Notar, Gericht, Grunderwerbssteuer Notar, Gericht, Grunderwerbssteuer
Im Todesfall Käufer kann frei über Immobilie verfügen Verkauf oder Finanzen der Erben tilgen Darlehen Endet mit Tod. Ist nicht übertragbar. Ein Wohnrecht kann befristet oder unbefristet vereinbart werden; auch individuelle Vereinbarungen sind möglich. Ein unbefristetes Wohnrecht wird auch „lebenslanges Wohnrecht“ genannt und erlischt erst mit dem Tod des Berechtigten. Mit anderen Worten, es ist maximal auf die Lebenszeit des Berechtigten beschränkt, nicht pfändbar und nicht übertragbar.
Beispielrechnung Immobilienwert von EUR 400.000
– entgangene Miete = Wert des Wohnrechts von EUR 130.000
– Instanthaltungspauschale von EUR 30.000
– Kosten Leibrentenanbieter von EUR 100.000
= Auszahlungsbetrag von EUR 140.000Jährliche Instanthaltungskosten liegen bei rund 2% des Wertes des Gebäudes. Wert des Gebäudes ist hierbei nicht gleichzusetzen mit dem Immobilienwert. Ein Beispiel:
EUR 400.000 Immobilienwert –
EUR 1.200 pro m2 Gebäudewert x 125m2 = EUR 150.000
= EUR 250.000 Bodenwert/ Lage

Dann sind die zu erwartenden Instanthaltungskosten: EUR 150.000 * 2,0% = EUR 3.000 pro Jahr

Immobilienwert EUR 200.000
25% Risikoabschlag EUR 50.000
Zinssatz (bei 6%, 19 Jahre)
Verbleibende Einmalauszahlung von EUR 50.000 oder EUR 340 pro Monat
Abzgl. Gebühren:
Rest Einmalzahlung EUR 45.000 oder EUR 250 im Monat
Steuern sparen:
Schenkung: Haus im Wert von 600.000 Euro. Freibetrag Schenkungssteuer je Kind 400.000 Euro, 200.000 Euro versteuern unter dem Vorbehalt des Nießbrauchs Hausübertragung bei Wert Nießbrauch 250.000 Euro bei Immobilienbewertung abziehbar = Restwert von 350.000 Euro – liegt unter Freigrenze, Schenkungssteuer entfällt.
Formel:
Miete pro Jahr x Zinssatz / 100 * Lebenserwartung in Jahren = Kapitalwert
Beispiel:
10.000 Euro x 5,5% / 100 * 15 = 8.250 Euro
Formel:
Miete pro Jahr x Kapitalwert = Wert des Wohnrechts
Beispiel
10.000 Euro x 8.250 Euro = 82.500 EuroWertminderung der Immobilie um den Gegenwert des Wohnrechts

So rechnet sich der Teilverkauf: Einfach den Wert der Immobilie eingeben und Wunschbetrag prüfen!
zum Beispielrechner

Welche Vorteile bietet Ihnen ein Immobilien-Teilverkauf mit lebenslangem Nießbrauchrecht?

Informieren Sie sich direkt telefonisch unter 040 – 355 282 70, per E-Mail über post@wertfaktor.de oder unter Angebot.