Service-Hotline: 040 355 282 70 WhatsApp: 0152 557 908 77

Das Eigenheim, die beste Altersvorsorge. Stimmt das eigentlich?

Jahrelang galt immer „Häusle baue, Häusle abzahle, damit wir im Alter abgesichert sind“. Nun ist das „Alter“ da und das Häusle längst abbezahlt. Doch was ist übrig geblieben? Wo ist die erhoffte finanzielle Freiheit? All die Reisen, die man sich für den Ruhestand vorgenommen hatte? Nicht finanzierbar. Das neue E-Bike, mit dem künftig Ausflüge machen wollte? Leider ebenfalls zu teuer. Das ganze Geld ins Eigenheim gesteckt – war das jetzt wirklich so schlau? Und wie!

Denn Immobilien sind Geldanlagen, deren Werte in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen sind – und weiter steigen werden. Aber natürlich hat die Sache einen Haken: Um an das über die Jahre angesparte Vermögen heranzukommen, müsste die Immobilie eigentlich verkauft werden. Und genau das ist leichter gesagt als getan: Denn viele ältere Menschen möchten sich gar nicht von ihrer Immobile trennen. Aus emotionalen Gründen, weil etwa Familie und langjährige Freunde in der Nähe wohnen. Aber auch aus rationalen Gründen – denn womöglich wäre der Verkauf in ein paar Jahren noch viel lukrativer. Wie profitiert man nun also finanziell von seinem Eigenheim, ohne es gleich aufgeben zu müssen? Die Lösung liegt denkbar nah und heißt „Teilverkauf“. Dabei verkaufen Sie nicht Ihre ganze Immobilie, sondern eben nur einen Teil – und zwar immer genau den, dessen Barwert Sie aktuell nutzen möchten.

Ihre Reisepläne? Die sind plötzlich wieder in greifbarer Nähe. Verkaufen Sie einen Teil Ihres Hauses zum Beispiel für €100.000 und bereisen Sie ein paar Jahre lang die Welt. Das E-Bike? Einfach einen weiteren entsprechenden Teil verkaufen – vielleicht wird es ja dann sogar ein Elektroauto … Und schon ist Sie da, die finanzielle Freiheit, die Sie immer wollten und die Sie sich über die Jahre selbst aufgebaut haben. Wo bei diesem neuen Modell der Haken ist, möchten Sie wissen? Normalerweise würde ein Teilverkauf bedeuten, dass Sie dann jemanden mit bei sich im Haus haben – aber eben nur normalerweise. Denn wenn Sie sich dazu entschließen, Teile Ihrer Immobilie an wertfaktor zu verkaufen, würden wir als Miteigentümer auf unsere Nutzungsrechte verzichten, damit Ihnen als Mehrheitseigentümer weiterhin alle Freiheiten und Rechte an Ihrem Eigentum bleiben. Interessiert? Dann informieren Sie sich gleich hier über unsere Konditionen. Oder schreiben Sie uns einfach an. Gern machen wir Ihnen dann ein persönliches, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot. Wir freuen uns auf Sie!

 

Marketingverantwortlich/ Ansprechpartner

Christoph Neuhaus, Gründer & Geschäftsführer

Gustav-Mahler-Platz 1
20354 Hamburg

Tel: +49 40 355 282 70
Email: christoph.neuhaus@wertfaktor.de

Website: www.wertfaktor.de

Über den Autor

Christoph Neuhaus,
Gründer & Geschäftsführer

Vorsicht vor rechtlichen Fallstricken im eigenen Garten

Der eigene Garten dient der Erholung, dem Anbau von Obst und Gemüse oder auch der sportlichen Betätigung. Doch Eigentum verpflichtet auch. Dieser Artikel zeigt...

Reisen im Alter – so beliebt wie nie zuvor

Bei Senioren eine der beliebtesten Beschäftigungen Auch Rentner, Senioren und Seniorinnen brauchen hin und wieder Abstand vom Alltag. Für viele ist das Reisen dabei eine...

Gesamtverkauf mit Nießbrauchrecht – wie geht das?

Nießbrauch bedeutet ein sehr weitreichendes Nutzungsrecht am Eigentum. Der Eigentümer räumt dem Nießbrauchsberechtigten oft lebenslang das Recht ein, z. B. eine Immobilie zu nutzen...

Miteigentümervereinbarung: Was ist das?

Was ist Miteigentum? Miteigentum ist Eigentum an einer Sache, das mehreren Eigentümern zusteht. Miteigentum kann an beweglichen Sachen, Grundstücken und an grundstücksgleichen Rechten bestehen. Erwerb von...

Warum Verrentung? Und welches Modell für wen?

Obwohl viele Immobilieneigentümer ihr Leben lang gearbeitet haben, genießen sie heute nicht die finanzielle Freiheit, die sie verdient hätten. Das Vermögen ist zwar da,...