Der Teilverkauf Ihrer Immobilie

Der Teilverkauf wurde im Jahr 2018 von den beiden wertfaktor-Gründern erfunden und ist heute die lukrative Alternative zu klassischen Modellen der Immobilienverrentung. Bei einem Immobilien-Teilverkauf verkaufen Sie lediglich einen Teil Ihrer Immobilie. So haben Sie den entscheidenden Vorteil, dass Sie einen Teil Ihres Immobilienvermögens in Barvermögen umwandeln können, ohne ausziehen zu müssen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste zum Teilverkauf in Kürze

Checkliste

Sie können bis zu 50 % Ihrer Immobilie an wertfaktor verkaufen und in Barvermögen umwandeln.

Checkliste

Durch das im Grundbuch eingetragene lebenslange Nießbrauchrecht können Sie auch nach dem Teilverkauf allein über Ihr Eigenheim entscheiden.

Checkliste

Sie profitieren als Eigentümer weiterhin von einer potenziellen Wertsteigerung ihres Zuhauses.

Checkliste

Sie haben weiterhin die Möglichkeit, ihren Anteil an Ihre Kinder oder Enkelkinder zu vererben.

Geld aufs Konto mit dem Immobilien-Teilverkauf

Sicher kennen Sie die Situation: Ein Leben lang haben Sie Ihr ganzes Geld in Ihre Immobilie gesteckt. Regelmäßig renoviert, umgebaut und sich so nicht nur den Traum eines eigenen Zuhauses erfüllt, sondern auch stetig dessen Wert gesteigert.

Jetzt ist die Zeit gekommen, die Früchte dieser Arbeit zu ernten. Lösen Sie durch einen Teilverkauf Ihrer Immobilie ganz einfach Ihren Wunschbetrag aus Ihrem Eigenheim. Sie entscheiden, wie viel Kapital Sie benötigen und verkaufen den entsprechenden Anteil (maximal 50 %, Mindestauszahlungssumme: 100.000 Euro) an wertfaktor.

An Ihrem alltäglichen Leben in der Immobilie ändert sich trotz Teilverkauf nichts: Ihr Anspruch auf alleinige Nutzung wird grundbuchlich abgesichert und wertfaktor räumt Ihnen ein Nießbrauchrecht auf den angekauften Teil ein.

Das Beste daran: Sie wohnen nicht nur weiterhin in Ihrer Immobilie, sondern haben – dem Teilverkauf sei Dank – zudem auch noch Barvermögen, mit dem Sie zum Beispiel Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen an Ihrer Immobilie vornehmen können.

Erfahren Sie in diesem kurzen Video wie der Teilverkauf Ihrer Immobilie funktioniert:

YouTube Vorschaubild

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Youtube-Service zu laden!

Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um Videoinhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um dieses Video anzusehen.

Fordern Sie ein unverbindliches Infopaket an!

Jetzt den ersten Schritt zur finanziellen Sicherheit machen! In unserem Infopaket sind alle wichtigen Informationen zum Produkt enthalten

    So funktioniert’s – Teilverkauf an wertfaktor in 6 Schritten erklärt

    Lösen Sie jetzt frei verwendbares Geld aus Ihrer Immobilie und erfüllen Sie sich Ihre Träume.

    Ihr persönlicher Ansprechpartner steht jederzeit für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung.

    Bundesverband Immobilienverrentung e. V.

    Der Bundesverband Immobilienverrentung (BVIV) wurde 2023 gegründet und repräsentiert die führenden Anbieter von Verrentungsmodellen.

    Qualitätskodex der Teilverkaufs-Anbieter

    Die freiwillige Selbstverpflichtung der Immobilien-Teilverkauf Anbieter Engel & Völkers LiquidHome, Heimkapital, Volksbank Immobilien Teilverkauf sowie wertfaktor schafft einheitliche Standards für den Teilverkauf. Der Qualitätskodex soll zu einer besseren Vergleichbarkeit der Vertragsunterlagen und somit auch mehr Transparenz führen.

    Unverbindliches Kaufangebot

    Auf Basis der von Ihnen gemachten Angaben zu Ihrer Immobilie erhalten Sie von Ihrem persönlichen Kundenberater ein erstes unverbindliches Angebot per Post. Dieses ist selbstverständlich kostenlos für Sie.

    Gutachten und Vertragsdetails

    Ihr Kundenberater arrangiert einen passenden Gutachtertermin für Sie.

    Der Gutachter kommt zu Ihnen und erstellt das Wertgutachten für Ihre Immobilie.

    Verbindliches Kaufangebot

    wertfaktor erhält das Gutachten und prüft es nach dem 6-Augen-Prinzip.

    Auf Basis des Gutachtens erstellt Ihnen Ihr Kundenberater das verbindliche Kaufangebot und sendet Ihnen dieses mit dem Gutachten per Post zu.

    Danach arrangiert Ihr Berater einen passenden Notartermin für Sie.

    Angebotsbestätigung

    Sagt Ihnen unser Angebot zu, wählen Sie den Notarstandort, einen passenden Termin und senden die beiliegende Angebotsannahme an Ihren Kundenberater zurück.

    Vertrag & Notar

    Sind alle erforderlichen Unterlagen komplett, wird der Notar beauftragt, individuell für Sie Ihren Vertrag zu erstellen.

    Der Vertrag wird durch den Notar an Sie versandt.

    • Der Vertrag wird durch den Notar an Sie versandt.
    • Ihr Kundenberater führt Sie durch den Vertrag und erläutert alle relevanten Punkte.
    • Sie haben genügend Zeit, den Vertrag zu prüfen.
    • Nach frühestens 14 Tagen können Sie, gemeinsam mit einem Vertreter von wertfaktor, den Vertrag beim Notar unterzeichnen.

    Auszahlung

    Ihr Wunschbetrag wird an Sie ausgezahlt. Voraussetzungen hierfür sind die Auflassungsvormerkung für wertfaktor im Grundbuch sowie die Negativbescheinigung über das Nichtausüben von gesetzlichen Vorkaufsrechten.

    Wie lange dieser Prozess dauert, ist maßgeblich abhängig von der zuständigen Gemeinde.

    Erklärung zum Teilverkauf einer Immobilie

    Immobilien-Eigentümer hatten bislang zwei Möglichkeiten, um Barvermögen aus Ihrer Immobilie herauszulösen: Die Leibrente bzw. die Umkehrhypothek oder der Gesamtverkauf waren die klassischen Wege. Der Immobilien-Teilverkauf kann als Mittelweg betrachtet werden: Statt die gesamte Immobilie zu veräußern wird lediglich ein Teil dieser (bis zu 50 %) verkauft. Der Käufer – in diesem Falle wertfaktor – wird durch den Teilverkauf „stiller Miteigentümer“, während der bisherige Eigentümer (also Sie) weiterhin die alleinige Entscheidungshoheit über die Immobilie hat. Möglich macht dies das sogenannte Nießbrauchrecht, welches Ihnen das Wohnrecht sowie die Möglichkeit der wirtschaftlichen Nutzung Ihrer Immobilie zusichert.

    Am Anfang der Partnerschaft wird das Nutzungsentgelt festgelegt. Mit dieser Rate können Sie fest planen. Lediglich alle 10 Jahre wird das Nutzungsentgelt nach einer festgelegten Form angepasst. Dabei nutzt wertfaktor als Referenzzinssatz die Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Diese stellt den Zins dar, den die Bundesrepublik Deutschland als Staat höchster Bonität für die Aufnahme von Geld zahlt und ist historisch entsprechend niedrig. Die Umlaufrendite wird außerdem täglich auf der offiziellen Seite der deutschen Bundesbank publiziert. So stellt wertfaktor für Sie ein Höchstmaß an Transparenz und Sicherheit her. Insbesondere ist Ihr Nutzungsentgelt nicht an die Teuerungsrate (Inflation) gebunden, welche von der Europäischen Zentralbank gesteuert wird.

    Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie sich ein an die Teuerungsrate gebundenes Nutzungsentgelt von 500 € pro Monat entwickelt, wenn sich das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank von rund 2 % einstellt:

    Höhe des Nutzungsentgelts zu Vertragsbeginn: 500 € pro Monat
    Höhe des Nutzungsentgelts nach zehn Jahren: 609 € pro Monat
    Mehrkosten nach zehn Jahren gemäß Teuerungsrate: 5.698 €

    Bei wertfaktor ist das das Nutzungsentgelt auf 10 Jahre fixiert. Im obigen Beispiel würden Sie 10 Jahre lang 500 € pro Monat zahlen.

    Teilverkauf der Immobilie – andere Modelle der Hausverrentung

    Die Leibrente – Auszahlung auf Lebenszeit

    Der Verkauf der Immobilie auf Leibrente ist das bekannteste und meistverbreitete Modell der Hausverrentung in Deutschland. Eine Leibrente kann prinzipiell auch unter Privatpersonen ausgehandelt werden und war sogar jahrelang der „Normalfall“. Bei der Leibrente geht die Immobilie bei Abschluss in das Eigentum des Käufers über. Das Wohnrecht in der gesamten oder auch nur einem Teil der Immobilie bleibt lebenslang beim Leibrentenbezieher.

    Die Leibrente selber wird ebenfalls auf Lebenszeit ausgezahlt – auch dann noch, wenn der eigentlich vereinbarte Kaufpreis schon längst erbracht ist. Dafür ist der Kaufpreis bei einem Verkauf auf Leibrente allerdings auch deutlich niedriger als am freien Markt und beträgt meist nur zwischen 60 und 70 %. Leibrenten empfehlen sich vor allem für Ruheständler ohne Erben oder in Modellen, bei denen die Immobilie in Form eines Leibrentenmodelles an die eigenen Erben sozusagen im Vorfeld verkauft wird. Jedoch verzichtet man bei der Leibrente auf den Wertzuwachs der Immobilie.

    Die Umkehrhypothek – besonders beliebt in den USA

    Ein aus den USA stammendes Modell ist die sogenannte Umkehrhypothek (reverse mortgage), das sich hierzulande aber bisher nicht durchsetzt. Dabei handelt es sich strenggenommen weder um eine Hypothek noch um einen Verkauf, sondern um eine Sonderform des Kredits – und damit um ein Instrument der Finanzdienstleistung. Das Besondere: Der durch die Immobilie besicherte Kredit wird bei einer Umkehrhypothek nicht einmalig, sondern in Raten ausgezahlt.

    Da der Kredit nach Ablauf der Laufzeit allerdings sofort komplett abgelöst werden muss, steht dann im Allgemeinen der Verkauf der Immobilie an. Theoretisch könnten durch die Umkehrhypothek hohe Raten angeboten werden; in der Regel ermöglichen die Anbieter aber nur die Beleihung von bis zu 50 % des Immobilienwertes.

    Durch die hinzukommenden Zinsen und Gebühren ist die Umkehrhypothek aufgrund ihrer meist eher mageren Erträge gegenüber recht hohen Kosten nur in seltenen Fällen der vernünftige Weg. Auch mangels fehlender Anbieter ist es in Deutschland oftmals schwierig eine Umkehrhypothek zu erhalten.

    Die Vorteile des Immobilien-Teilverkaufs

    wertfaktor ist mehrfach geprüft und ausgezeichnet!

    Die Service-Qualität von wertfaktor wurde von den renommierten Magazinen Die Welt und Focus Money mit Bestnoten ausgezeichnet und ist mit dem Gütesiegel des Deutschen Seniorenlotsen zertifiziert. Profitieren Sie vom besten Service und vertrauen Sie auf die Nr. 1 beim Immobilien-Teilverkauf.

    Glückliches Paar am PC nach dem Teilverkauf

    Beispiel: So kann sich ein Immobilien-Teilverkauf rechnen

    Das Ehepaar Beate (65) und Frank (67) Müller, Immobilieneigentümer aus Hamburg-Fuhlsbüttel, wurde im Fernsehen zufällig auf den Teilverkauf von wertfaktor aufmerksam. Das Modell weckte schnell ihr Interesse, da sie aufgrund der angekündigten Sanierungspflicht der EU auf der Suche nach Möglichkeiten zur mittelfristigen Kapitalbeschaffung waren.

    Ihr Gesuch für ein Darlehen bei ihrer Hausbank kurz zuvor war leider nicht vom Erfolg gekrönt. Deswegen ließen sie sich ein Angebot von wertfaktor für den Teilverkauf ihrer Immobilie erstellen.  Das Angebot wurde auf Basis eines eigens erstellten Verkehrswertgutachtens ihres Hauses erstellt. Es fand großen Anklang bei Ehepaar Müller. Da beide noch fit sind und sie noch mindestens 10 Jahre in ihrem Haus leben wollen, entscheiden sie sich für den Teilverkauf ihrer Immobilie an wertfaktor.

    Immobilienwert Heute

    500000

    Auszahlungsbetrag (25% des Immobilienwerts):

    125000

    Nutzungsentgelt (pro Monat):

    588.54166666667

    Immobilienwert in 10 Jahren

    Zu erwartender Verkaufspreis der Immobilie nach 10 Jahren, angenommene 2,5 % Wertsteigerung pro Jahr.

    640042

    Ihr Anteil (75%) am Verkaufserlös:

    480031.5

    Durchführungsentgelt:

    -28801

    Finale Auszahlung

    451230.5

    Ihre Wert-Bilanz insgesamt

    125000

    Wunschauszahlung (Jetzt)

    451230.5

    Finale Auszahlung

    576230.5

    Gesamt erhalten

    Gezahltes Nutzungsentgelt: -70625

    Wir bieten Ihnen auch eine Variante in der das Nutzungsentgelt 10 Jahre fixiert ist. Falls das für Sie interessant ist sprechen Sie gerne Ihren Kundenberater an.

    Erfahren Sie, wie sich der Teilverkauf für Sie rechnet!

    Mithilfe unseres Beispielrechners können Sie auf Basis Ihrer angegebenen Daten eine individuelle Berechnung zum Teilverkauf erstellen.

    Wann und für wen ist der Teilverkauf eines Hauses oder einer Wohnung sinnvoll?

    Glückliches Paar vor dem Haus nach dem Teilverkauf

    Vielfältige Möglichkeiten

    Wer sich für den Immobilien-Teilverkauf entscheidet, weiß sicherlich schon, wofür das so gewonnene Geld verwendet werden soll. Die Möglichkeiten sind hierbei vielfältig, in der Regel wird durch den Teilverkauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung aber die Rente aufgebessert. Aufgrund dessen richtet sich dieses Modell auch in erster Linie vornehmlich an Ruheständler. Die Idee dahinter ist ebenso einfach wie einleuchtend: Ein großer Teil des lebenslang aufgebauten Vermögens liegt im Allgemeinen in der eigenen Immobilie und kann nicht frei genutzt werden.

    Festgelegtes Kapital nutzbar machen

    Und natürlich verringert das Bewohnen der eigenen Immobilie auch die monatlichen Wohnkosten. Der Teilverkauf einer Immobilie ermöglicht es also dem Eigentümer, einen Teil des in dieser Immobilie festgelegten Kapitals nutzbar zu machen, ohne sein Eigentum aufzugeben. Zudem liegt der Nießbrauch, d. h. das Recht zur vollen wirtschaftlichen oder privaten Nutzung bei einem Teilverkauf stets beim Teilverkäufer. So sind auch unvorhergesehene Veränderungen, wie sie im Leben immer auftreten können, unproblematisch zu handhaben. Wird die Immobilie aus irgendeinem Grund nicht mehr zu persönlichen Wohnzwecken genutzt, kann sie problemlos vermietet werden. Die Mietzahlungen kommen allein dem zum Nießbrauch-Berechtigten zu.

    Glückliches Paar in der Küche nach dem Teilverkauf
    Glückliche Frau im Garten nach dem Teilverkauf

    Hohe Flexibilität

    Sinnvoll ist der Teilverkauf also für jeden, der seine Rentenbezüge aufbessern will – oder muss. Anders als bei vielen anderen Modellen zur Hausverrentung ist auch das Eintrittsalter aufgrund der nicht vorhandenen Laufzeit flexibel und hängt vor allem von der individuellen Situation und den persönlichen Wünschen ab.

    Häufig gestellte Fragen zum Teilverkauf des Hauses – FAQs

    Wie ist der zeitliche Ablauf/Prozess des Teilverkaufes?

    1. Informationspaket
    Ihr Kundenberater hat Sie bereits kontaktiert, sich bei Ihnen vorgestellt und dieses Informationspaket an Sie versandt. Weiterführende Fragen beantwortet Ihr Kundenberater Ihnen jederzeit gern.

    2. Angebot berechnen lassen
    Füllen Sie gern den anliegenden Fragebogen aus und senden Sie diesen per Fax, E-Mail oder Post an wertfaktor zurück. Alternativ können Sie auch wertfaktor.de/angebot nutzen.

    3. Angebot erhalten
    Ihr erstes unverbindliches Angebot erhalten Sie per Post von Ihrem Kundenberater. Besprechen Sie mit ihm die nächsten Schritte und wählen Sie einen der vorgeschlagenen Gutachter aus.

    4. Gutachten und Vertragsdetails
    Sie stellen Ihrem Kundenberater eine Vollmacht aus, damit dieser sich um folgende Unterlagen für Sie kümmern kann: Grundbuch, Kataster, Altlasten/Baulasten, Bonitätsprüfung. Danach arrangiert Ihr Berater einen passenden Gutachtertermin für Sie.

    5. Verbindliches Kaufangebot
    wertfaktor erhält das Gutachten und prüft dies im 6-Augen-Prinzip. Auf Basis des Gutachtens erstellt Ihnen Ihr Kundenberater das finale Kaufangebot und sendet Ihnen dieses mit dem Gutachten per Post zu.

    6. Angebotsbestätigung
    Sagt Ihnen unser Angebot zu, wählen Sie den Notarstandort, einen passenden Termin und senden die beiliegende Angebotsannahme an Ihren Kundenberater zurück.

    7. Vertrag und Notar
    Sind alle erforderlichen Unterlagen komplett, wird der Notar beauftragt, Ihren, nur für Sie geltenden Vertrag zu erstellen.

    • Der Vertrag wird durch den Notar an Sie versandt.
    • Ihr Kundenberater führt durch den Vertrag und erläutert alle relevanten Punkte.
    • Sie haben genügend Zeit, den Vertrag zu prüfen.
    • Nach frühestens 14 Tagen können Sie, gemeinsam mit einem Vertreter von wertfaktor, den Vertrag beim Notar unterzeichnen.

    8. Auszahlung
    Ihr Wunschbetrag wird an Sie ausbezahlt. Voraussetzungen hierfür sind die Auflassungsvormerkung für wertfaktor im Grundbuch sowie die Negativbescheinigung über das Nichtausüben von gesetzlichen Vorkaufsrechten. Dieser Prozess ist in seiner Dauer maßgeblich abhängig von der zuständigen Gemeinde.

    Wie ist die Idee entstanden, ein Teilverkaufsangebot für Senioren zu entwickeln?

    Im Rahmen der beruflichen Tätigkeit eines der Gründer von wertfaktor als verantwortlicher Bankdirektor für Kreditprodukte der DACH-Region bei einer der größten europäischen Konsumentenbanken, hat sich in diesem Bereich eine große Lücke zwischen Angebot und Nachfrage gezeigt. Diese Erkenntnis, gepaart mit den persönlichen Erfahrungen der beiden wertfaktor-Gründer im privaten Umfeld, haben dazu motiviert, eine passende Lösung zu entwickeln.

    Ist wertfaktor nur in Deutschland tätig?

    Zum jetzigen Zeitpunkt ist wertfaktor ausschließlich in Deutschland tätig. Da die Anzahl der Anfragen stetig steigt, sind aktuell innerhalb Deutschlands Ausweitungen der Geschäftstätigkeiten vorgesehen.

    Ist ein Teilverkauf möglich, wenn im Grundbuch bereits eine Grundschuld eingetragen ist?

    Ob ein Teilverkauf auch trotz eingetragener Grundschuld im Grundbuch möglich ist, ist davon abhängig, wie hoch die reale Grundschuld zum Zeitpunkt der Angebotseinholung ist. Die gewünschte Auszahlungssumme muss die Höhe der realen Grundschuld übersteigen, um sie durch den Teilverkauf ablösen zu können. Die restliche Summe wird dann dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben. Infolgedessen ist ein Teilverkauf leider nicht möglich, wenn die Grundschuld höher als die Wunschauszahlungs-Summe ist.

    Wie verhält sich der Teilverkauf zur Rente und zu anfallenden Steuern?

    Da die Summe beim Teilverkauf im Allgemeinen auf einen Schlag ausgezahlt wird und es sich streng genommen um eine Umschichtung schon vorhandenen Vermögens handelt, wirkt sich die so erzielte Summe nicht auf die Rente und deren Besteuerung aus. Die einzige in Ausnahmefällen anfallende Steuer wäre wie oben angesprochen die Spekulationssteuer. Hierin liegt im Zweifel ein Vorteil gegenüber anderen Modellen der Hausverrentung, bei denen monatliche Auszahlungen in manchen Fällen einer Steuerpflicht unterliegen können.