Heizungsanlage erneuern: Planung, Vorteile und Fördermöglichkeiten

Jeder Immobilien-Eigentümer steht vermutlich irgendwann vor der Herausforderung, seine Heizungsanlage erneuern zu müssen. Gesetzliche Vorgaben z. B. durch die Energieeinsparverordnung (EnEV), mangelnde Energieeffizienz, eine veraltete Heizwerttechnik oder ein irreparabler Defekt können Gründe für die Modernisierung der Heizungsanlage sein.

Doch der Austausch der Anlage ist nicht nur mit hohen Kosten verbunden, sondern hat auch viele Vorteile: Neue Heizungsanlagen erhöhen die Sicherheit und den Bedienungskomfort, senken die Energiekosten und leisten durch geringere Emissionen auch einen Beitrag zum Umweltschutz. In besonderen Fällen dürfen sich Immobilien-Eigentümer zudem über Fördergelder freuen.

Ablauf, Planung und Realisierung einer Heizungsmodernisierung

Die Erneuerung der Heizungsanlage bedarf – sofern möglich – einer guten und vorausschauenden Planung. Grundsätzlich sollte über einen Austausch nachgedacht werden, sobald sich die Ausfälle mehren und die Reparaturkosten summieren. Solange man die Wahl hat (und nicht aufgrund einer irreparablen Heizung reagieren muss), sollte man die Heizungsanlage in den wärmeren Monaten des Jahres austauschen, um die Wohnqualität nicht zu stark zu beeinträchtigen.

Bei der Planung sollte also stets bedacht werden, dass die Auftragsbücher der Heizungsinstallateure für diese Monate schon gut gefüllt sind und sich rechtzeitig mit entsprechenden Dienstleistern in Verbindung setzen.

  • Beratung einholen
    Bei Heizungs- und Sanitärinstallationen ist eine kompetente fachliche Beratung wichtig. Verbraucherschutzstellen und Energieberatungs-Zentralen informieren nicht nur individuell und persönlich, sondern stellen auch interessante Broschüren über moderne Heizungssysteme zur Verfügung, beraten bei der Auswahl des passenden Energieversorgers und sprechen Empfehlungen hinsichtlich der Heiztechnik, z. B. für eine Brennwertheizung, aus. Einzelne Energieberatungsstellen in den Bundesländern bieten auch Energieberatungstermine für Senioren an.
  • Auswahl der Heizungsart
    Der Heizungsmonteur Ihres Vertrauens wird Sie zunächst persönlich aufsuchen, um vor Ort die baulichen und infrastrukturellen Gegebenheiten zu prüfen und das Szenario mit Ihnen zu besprechen. Hierbei wird er Ihnen vermutlich auch unterschiedliche Heizungsarten vorschlagen bzw. empfehlen, denn es gibt nach wie vor zahlreichen Alternativen auf dem Markt, wie z.B. die Gas- oder Ölheizung, die Wärmepumpe, die Solarthermie oder aber auch die so genannten Hybridheizungen.
  • Erhalt des Angebots
    Nachdem Sie sich für eine Heizungsart entschieden haben, erstellt Ihr Heizungsmonteur Ihnen Ihr individuelles Angebot einschließlich einer Wärmebedarfsberechnung. Aus dieser geht die benötigte Energieleistung Ihrer neuen Heizung hervor. Die Kosten belaufen sich lt. heizung.de – je nach Art der Heizung – auf ca. 5.000 – 30.000 Euro. Welche Kosten tatsächlich auf Sie zukommen hängt stark von den örtlichen Gegebenheiten, den regionalen Preisen und nicht zuletzt Ihren persönlichen Qualitätsansprüchen ab.
  • Fördergelder beantragen
    Auf Basis des vorliegenden Angebots haben Sie nun die Möglichkeit, entsprechende Fördergelder zu beantragen. Höhe und Art der Förderung hängen im Einzelfall davon ab, wie umweltschonend die neue Heizungsanlage ist und wieviel diese zur CO2-Reduktion beiträgt. Zwischen 20 und 45 Prozent Zuschüsse kann es beispielsweise für Umwelt- oder Hybrid-Heizungen über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) geben. Auch für die Erneuerung des Heizkessels kann es Förderungen geben, z. B. 30 Prozent über das Programm zur Förderung der Heizungsoptimierung oder 20 Prozent Zuschüsse von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).
  • Heizung erneuern und Fördergelder erhalten
    Sobald die Fördergelder bewilligt sind, kann der Auftrag erteilt und ein Termin für den Austausch der Heizung festgelegt werden. Bei diesem entfernt der Heizungsmonteur die alte Heiztechnik, führen die Installation der neuen Anlage durch und nehmen die neue Heizung in Betrieb, dies dauert je nach baulichen Gegebenheiten oft nur wenige Tage. Nach Erhalt der Rechnung muss diese beim Fördergeber eingereicht werden. Nach Prüfung aller Unterlagen erfolgt die Auszahlung der beantragten Mittel.

Für eine sorgenlose Rente:
das flexible Teilverkaufsmodell von wertfaktor mit lebenslangem Nießbrauchrecht

Informieren Sie sich über die Vorteile des neuen Teilverkaufsmodells von wertfaktor:

040 69 63 89 708
[email protected]

Fazit

Die Erneuerung der Heizungsanlage ist gar nicht so kompliziert, wie man vielleicht denken mag. Die hohen Kosten können durch staatliche Förderungen gesenkt werden, zusätzlich bietet eine durchdachte und professionell ausgeführte Heizungsmodernisierung folgende Vorteile:

  • geringer Energieverbrauch
  • reduzierte Kosten
  • geringer Verschleiß
  • gesenkter CO2-Ausstoß, daher günstige Öko-Bilanz
  • erhöhter Wohnkomfort
  • hohe Sicherheit durch moderne Technologie

Über den Autor

Christoph Neuhaus,
Gründer & Geschäftsführer

Immobilien Leibrente – für wen ist sie geeignet?

Eine Immobilien Leibrente richtet sich an Immobilieneigentümer, die bereit sind ihr Haus zu verkaufen und trotzdem weiter darin wohnen möchten. Lesen Sie hier, unter...

Gesamtverkauf mit Nießbrauchrecht – wie geht das?

Nießbrauch bedeutet ein sehr weitreichendes Nutzungsrecht am Eigentum. Der Eigentümer räumt dem Nießbrauchsberechtigten oft lebenslang das Recht ein, z. B. eine Immobilie zu nutzen...

Warum Verrentung? Und welches Modell für wen?

Obwohl viele Immobilieneigentümer ihr Leben lang gearbeitet haben, genießen sie heute nicht die finanzielle Freiheit, die sie verdient hätten. Das Vermögen ist zwar da,...

Die Rangfolge im Grundbuch und warum sie wichtig ist

Was sind Grundpfandrechte? Die Rangfolge im Grundbuch ist die gesetzlich festgelegte Reihenfolge von mehreren, im selben Grundbuch eingetragenen Rechten. Meist ist dabei von den Grundpfandrechten...

Altersgrenze für Kredite

Zeit für die schönen Dinge des Lebens Mit der Rente geht es bei vielen erst richtig los. Endlich ist Zeit für all die schönen Dinge...