Studieren im Alter: jetzt einen Lebenstraum erfüllen!

Student im höheren Alter sein? Fast jeder von uns hat Hobbys oder Interessen, mit denen man sich ausgiebig beschäftigen würde – wenn es die beruflichen Verpflichtungen nur erlauben würden. Hier ist das Seniorendasein ein echter Vorteil: Es schafft die Kapazitäten, die im Berufsalltag kaum ermöglicht werden konnten. Und es ist eine Herausforderung für alle, die planen, mit dem Rentendasein ein neues, spannendes Kapitel in ihrem Leben zu schreiben.

Wer sich für ein Seniorenstudium interessiert, entdeckt in unserem Blogbeitrag eine Menge über das Studieren im Alter. Wir informieren Sie sachkundig, was zum Thema „Studieren im Alter“ wichtig ist und wie das Seniorenstudium optimal vorbereitet und verwirklicht werden kann.

Studieren im Alter – gute Gründe!

Die einen planen, sich im Ruhestand ihren Interessen zu widmen. Die anderen recherchieren nach einem Ausgleich für die Inhalte des Arbeitslebens, die nun durch ein Studienangebot für Senioren ersetzt werden sollen. Wieder andere planen, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung aufzunehmen, über die sie auch mit Familie und Freunden ausgiebig diskutieren, und wieder anderen ist es wichtig, als Student in höherem Alter soziale Kontakte hinzuzugewinnen.

Ein Grund, der manche Senioren davon abhält, sich diesen Lebenstraum zu erfüllen, darf nicht gelten: Mit einem Seniorenstudium blockieren Sie keinen Studienplatz für einen jungen Menschen. Für alle, die als Student im höheren Alter aktiv sind, gibt es extra reservierte Studienplätze. Und junge Studenten freuen sich nicht selten, wenn in der Mensa am Tisch ein „Kollege“ über das Seniorenstudium erzählt.

Informieren ist das A und O

Mit dem Seniorenstudium ist es wie mit allen anderen Studienformen: Gute Information ist wichtig, damit man sich als Student im höheren Alter einen Lebenstraum erfüllen kann. Das beginnt beim Studienfach. Nicht alle Fächer sind für das Studienangebot für Senioren reserviert. Dennoch ist es wichtig, dass man für das Studieren im Alter eine Disziplin wählt, die einen wirklich interessiert.

Die Studienberatungen der Universitäten betreuen auch Ruhestandsplaner und haben nicht selten auch konkrete Ansprechpartner zum Studienangebot für Senioren und der konkreten Umsetzung für alle, die sich nun ihren Lebenstraum durch ein Seniorenstudium erfüllen.

Unterschiedliche Modelle für das Studieren im Alter kennenlernen

Wer plant, sich seinen Lebenstraum zu erfüllen, kann aus unterschiedlichen Modellen für ein Seniorenstudium auswählen. Generell ist es vielfach möglich, sich für einen ganz normalen Studiengang einzuschreiben und als Student in höherem Alter zusammen mit den frisch gebackenen Abiturienten zu lernen.

Daneben gibt es das Seniorenstudium, das explizit auf den Bedarf derer zugeschnitten sind, deren Lernphase Jahrzehnte her ist und die sich nun wieder Büchern und Vorlesungen, Seminaren und natürlich auch dem modernen Internetstudium widmen.

Altersgrenzen gibt es als Student im höheren Alter meist nicht. Dennoch ist es sinnvoll, zu dem Thema noch einmal bei der Universität nachzufragen, deren Studienangebot für Senioren für Sie besonders interessant ist. Auch ein Fernstudium ist als Seniorenstudium natürlich geeignet. Wichtig ist: Auch wenn Senioren heute fit und gesund in ihre neue Karriere als Student im höheren Alter starten – Scheine erwerben und Prüfungen bestehen, ist keine Pflicht!

Für eine sorgenlose Rente:
das flexible Teilverkaufsmodell von wertfaktor
mit lebenslangem Nießbrauchrecht

Informieren Sie sich über die Vorteile des neuen Teilverkaufsmodells von wertfaktor:

040 69 63 89 708
post@wertfaktor.de

Einschreiben und starten!

Die Anmeldung zum Seniorenstudium funktioniert wie in den klassischen Studiengängen auch. Wer sich mit Studieren im Alter einen Lebenstraum erfüllen wird, hat sich an der jeweiligen Universität einzuschreiben. Auch als Student im höheren Alter ist diese Immatrikulation also unverzichtbar.

Wenn Sie das Studienangebot für Senioren genau studiert und finanziell alles geregelt haben, immatrikulieren Sie sich in der dafür von der Uni festgelegten Frist. Über diese informiert die Studentenkanzlei, aber auch die Website der Universität. Hier ist auch angegeben, welche Unterlagen zum Studieren im Alter vorzulegen sind.

Natürlich ist die Einschreibung für das Studienangebot für Senioren mit Kosten verbunden. Welche dies sind, haben wir für Sie weiter unten geschrieben.

Lernen und studieren im Alter: So verwirklichen Sie es optimal!

Auch wenn man sich damit einen Lebenstraum erfüllen kann: Student im höheren Alter zu sein, ist oft mit zahlreichen Fragen verbunden. Das Studienangebot für Senioren als Student im höheren Alter nutzen zu können, ist das eine. Das andere sind Fragen, die sich mit dem Lernen an sich beschäftigen.

Ob klassisches Studium, Seniorenstudium, Ringvorlesung oder Weiterbildungsstudien: Die richtige Lerntechnik ist immer wichtig. Oft werden im Bereich „Studium 50 plus“ spezielle Seminare angeboten, die den Ruheständlern diese Techniken beibringen.

In der heutigen Welt ist auch Multimedia im Studienangebot für Senioren angekommen. Es lohnt sich, hier auch Kurse zu belegen, damit Lernen multimedial gestaltet werden kann.

Auch Lerngruppen sind ideal, um den Stoff zu vertiefen. Ruheständler, die im Studienangebot für Senioren kennenlernen, oder auch solche, die gemeinsam das Studieren im Alter beschließen, können so das Lernen mit sozialen Kontakten verknüpfen. Allerdings kann die Lerngruppe auch gemischt sein.

Es gibt keinen Grund, warum ein fitter Senior oder eine vitale Seniorin auch als Student im höheren Alter nicht als einer Lerngruppe mit jüngeren Kommilitonen teilnehmen sollte!

Kosten im Studium

Die Kosten für das Seniorenstudium hängen davon ab, ob sich jemand für ein Studienangebot für Senioren oder ein klassisches Studium entscheidet. Oft sind Gasthörergebühren zu entrichten. Dazu gibt es weitere Gebühren, etwa für ein Semesterticket zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, das Mensa-Essen oder die Teilnahme am Hochschulsport. Alle Informationen hierzu erhalten Sie in Ihrer lokalen Universität.

Studienkosten regeln dank Immobilien-Teilverkauf

Lebenstraum erfüllen als Student im höheren Alter? Mit dem Immobilen-Teilverkauf können Sie das Studienangebot für Senioren komfortabel nutzen. Sie können die finanzielle Freiheit natürlich auch anderweitig nutzen, da der Erlös aus dem Immobilien-Teilverkauf an wertfaktor nicht nur Wunscherfüller für das Seniorenstudium ist, sondern zusätzlich zum Studieren im Alter auch weitere Pläne wie eine abwechslungsreiche Reiseaktivität möglich macht.

Fragen zum Immobilien-Teilverkauf? Wir sind gerne für Sie da!

Über den Autor

Christoph Neuhaus,
Gründer & Geschäftsführer

Immobilien Leibrente – für wen ist sie geeignet?

Eine Immobilien Leibrente richtet sich an Immobilieneigentümer, die bereit sind ihr Haus zu verkaufen und trotzdem weiter darin wohnen möchten. Lesen Sie hier, unter...

Immobilienrente durch Umkehrhypothek – was bedeutet das?

Eine umgekehrte Hypothek oder Umkehrhypothek oder Rückwärtshypothek ist eine Art der Immobilienverrentung. Diese Finanzdienstleistung wurde

Die Rangfolge im Grundbuch und warum sie wichtig ist

Was sind Grundpfandrechte? Die Rangfolge im Grundbuch ist die gesetzlich festgelegte Reihenfolge von mehreren, im selben Grundbuch eingetragenen Rechten. Meist ist dabei von den Grundpfandrechten...

Das Immobilien-Erbe – Was bei Häusern, Wohnungen und Grundstücken im Nachlass zu beachten ist

Das Erben von Immobilien gilt als Königsweg zur Bildung von Vermögen und ermöglicht einen gesicherten Ruhestand. Denn eine Immobilie in guter Lage repräsentiert einen...

Miteigentümervereinbarung: Was ist das?

Was ist Miteigentum? Miteigentum ist Eigentum an einer Sache, das mehreren Eigentümern zusteht. Miteigentum kann an beweglichen Sachen, Grundstücken und an grundstücksgleichen Rechten bestehen. Erwerb von...