Hamburg, Marienthal

  • Circa 1 Minuten Lesezeit

Das aus dem Jahre 1967 stammende Haus mit ca. 199 m2 Wohnfläche wurde im August 2019 Teileigentum von wertfaktor mit einem Wert von 614.000€. Nach Versterben der Eigentümerin im September 2020 wurde auf Wunsch der Erbin im Oktober 2020 der Gesamtverkauf eingeleitet. Im Februar 2021 wurde die Immobilie mit einem Gesamtwert von 750.000€ erfolgreich verkauft.

Ausgezahlt wurden 50% der Gesamtsumme, was dem Wert von 307.000€ entspricht.

Dokumentation und Kostenermittlung

Im Oktober 2020 wurde wertfaktor über das Ableben der Miteigentümerin informiert, woraufhin eine Woche später der aktuelle Verkehrswert der Immobilie ermittelt wurde. Nach zwei weiteren Wochen wurde der Immobilienzustand durch uns dokumentiert und eine Kostenermittlung für die Renovierung und ggf. anfallende Maklerkosten erfolgte.

Da die Erbin bereits den Teilverkauf zusammen mit Ihrer Mutter begleitete und sowohl mit den Rahmenbedingungen, als auch mit dem Ablauf des Gesamtverkaufes vertraut gewesen ist, wurde im November 2020 der Gesamtverkauf eingeleitet. Ein Rückkauf der Anteile kam für sie nicht in Frage. Nach nicht einmal 3 Wochen mit 27 Besichtigungsterminen und 15 Kaufinteressenten wurde bereits ein Käufer gefunden und die Vermarktung konnte gewinnbringend abgeschlossen werden. Der gesamte Prozess hat ungefähr 4 Monate gedauert, bis zur Auszahlung der Kaufsumme in Höhe vom insgesamt 750.000€.

Die Wertentwicklung der Immobilie beträgt über den Zeitraum von knapp 16 Monaten 22,2%. Durch den erzielten Verkaufspreis von 750.000€ ergibt sich ein Ertragsanteil für die Erbin in Höhe von 375.000€, was 50% Ihres Anteils entspricht.

Nach Abzug des Durchführungsentgelts in Höhe von 6,5% des Erlöses erhielt die Erbin 326.250€, damit entstand ein Gewinn für sie in Höhe von 19.250€.