Yoga für Senioren – Entspannt durch den Herbst

  • Circa 4 Minuten Lesezeit

Yoga ist als indische Bewegungslehre in aller Munde und kennt prinzipiell kein Alter, im Gegenteil: Viele Senioren halten sich bewusst durch Yoga beweglich und fit. Yogaübungen sind für Männer und Frauen jeden Alters geeignet und bieten neben körperlicher Fitness und Entspannung auch die Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Erfahren Sie in unserem Artikel, warum Yoga empfehlenswert ist und wo Sie in Ihrem Umfeld Kurse besuchen können.

Teilnahme am Yogakurs: Keine Frage des Alters

Auf den ersten Blick könnte man vermuten, dass Yoga für Senioren eher weniger geeignet ist, denken viele Menschen bei Yoga oft an die komplizierten Verrenkungen erfahrener Yogis, die man mit steigendem Alter kaum mehr meistern kann. Wer unter Beschwerden wie Muskeln- und Gelenkschmerzen leidet, wird vermutlich angesichts der Übungen skeptisch reagieren.

Doch keine Angst! Yogakurse werden für jede Altersgruppe angeboten und sind gerade für ältere Mitmenschen eine tolle Herausforderung. Hierbei geht es nicht darum, die körperlichen Übungen wie ein junger Mensch zu meistern. Stattdessen trainieren Senioren Beweglichkeit, Konzentration und Körperbewusstsein, ganz wie es der Altersgruppe und den individuellen Fähigkeiten entspricht.

Yoga: Training für Körper, Seele und Geist

Oft wird Yoga auf die körperlichen Übungen reduziert. Dabei nehmen diese nur einen Teil der Lebensweise ein, die erfahrene Yogis seit Hunderten von Jahren praktizieren. Vielmehr geht es um die Lebenseinstellung und eine Einheit aus Körper, Seele und Geist, von denen Menschen in jedem Alter profitieren. Die Tradition des Yogas hat viele Spielarten hervorgebracht, so dass je nach Kurs unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden.

Beim Yogakurs in einem Fitnessstudio liegt der Fokus häufig auf den körperlichen Übungen. Bei anderen Kursen nehmen Entspannung, Meditation und Atemtraining eine ähnlich wichtige Rolle ein. Kursteilnehmer lernen Atemtechniken, die zur inneren Ruhe beitragen und selbst im Alltag praktiziert werden können. Meditationseinheiten helfen, zur Ruhe zu kommen und ein neues Körperempfinden zu entwickeln. Dies kann sogar bei der Überwindung typischer Altersbeschwerden helfen.

Vermutlich ist es für viele Senioren eine Wohltat, regelmäßig aus dem Haus zu kommen und auf andere Menschen zu treffen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für einen speziellen Seniorenkurs entscheiden oder mit jungen Menschen gemeinsam trainieren möchten. Eine Bereicherung für Ihr Leben ist die Teilnahme am Yoga auf jeden Fall.

Der Ablauf eines Yogakurses

Die Formate von Yoga-Kursen sind vielfältig, je nach Anbieter geht es eher sportlich oder spirituell zu. Senioren sollten einen Kursanbieter suchen, der zertifiziert ist und eine langjährige Erfahrung mitbringt. Oft stehen zu Beginn einer Kursstunde Atemtechniken und das Abschalten vom Alltag im Vordergrund.

Das Herzstück des Kurses sind die normalerweise ruhenden Körper-Posen („Asanas“), die je nach Yogaschule von wenigen Sekunden bis zu einer Minute eingenommen werden. Den Abschluss eines guten Kurses sollte ein entspannender Teil bilden, beispielsweise als geführte Meditation des Kursleiters. Klären Sie einfach im Vorfeld ab, was Sie genau im Kurs eines bestimmten Anbieters erwartet.

Vom Immobilien-Teilverkauf überzeugt?

Hervorragend! Dann fordern Sie noch heute ganz einfach
ein unverbindliches Infopaket an!

Haben Sie Fragen zum Teilverkauf?

Wir helfen Ihnen gerne unter
der folgenden Telefonnummer weiter.

Wo werden die Kurse angeboten?

Yoga hat in den letzten Jahren in Deutschland an großer Popularität gewonnen. Nahezu in jeder Stadt oder Gemeinde werden Sie Möglichkeiten finden, Yoga zu praktizieren. Zu den beliebtesten Anbietern von Yoga-Kursen gehören:

Sportvereine & Fitnessstudios

Fast jeder Kursplan eines Fitnessstudios oder Sportvereins wird einen Yoga-Kurs für Sie bereithalten. Beachten Sie, dass die Asanas hier fast immer die Hauptrolle spielen. Wenn Sie fit und körperlich flexibel bleiben möchten, wird diese Art von Yoga Ihren Geschmack treffen.

Volkshochschule

Bei Ihrer Volkshochschule gibt es oftmals viele Kurse, bei denen Sie einen Einblick in das Thema Yoga erhalten können. Hierbei geht es oft ganzheitlicher oder spiritueller zu. Prüfen Sie bei der Teilnahme an einem VHS-Kurs auch die Qualifikationen des Kursleiters. Gerade die Anleitungen zu den körperlichen Übungen muss gut erklärt werden, damit Ihnen die Asanas nützen.

Online-Kurse

Für erste Einblicke in die vielfältige Welt des Yogas werden Sie sich vielleicht nicht gleich zu einem Kurs anmelden wollen. Bei YouTube oder anderen Online-Plattformen erhalten Sie erste Einblicke, wie Sie einzelne Yogaübungen praktizieren können. Vielleicht möchten Sie ja auch grundsätzlich lieber alleine trainieren. Achten Sie beim eigenen Training unbedingt auf eine genaue Ausführung, z. B. vor einem Spiegel.

Spezielle Angebote für Senioren

Je nach Sportverein oder VHS werden Sie auch zahlreiche spezielle Angebote für die ältere Generation finden. Da Yoga aber für jedes Lebensalter geeignet ist, führen viele Anbieter Teilnehmer jeder Altersgruppe zusammen. Hierbei führt jeder Kursteilnehmer die Übungen so weit und gut aus, wie es ihm möglich ist. Das Alter spielt hierbei meist eine untergeordnete Rolle.

Fazit

Yoga ist keine Frage des Alters! Mit der Teilnahme an einem Yoga-Kurs fördern Sie Körper, Seele und Geist gleichermaßen, außerdem genießen Sie die Geselligkeit mit gleichaltrigen oder jüngeren Teilnehmern. Mit Sicherheit finden Sie in einem Fitnessstudio oder einer Volkshochschule vor Ort das passende Kursangebot!

———————————————
Dieser Beitrag ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die hier bereitgestellten Informationen sollten Sie niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden.